Mimegarda (209)

Äther-Burg

Schlaraffen lest!

Cor-OHO-na hat uns wieder fest im Griff, aber davon lassen wir uns nicht ins Bockshorn jagen, denn wir Mimegarden sind erfinderisch. Und so verlegen wir das Sippungsgeschehen eben in die Äther-Burg frei nach dem Motto “Bist du nicht willig, so werd´ ich digital”.

Installiert Euch hierzu idealer Weise den Zoom-Clienten. Ihr findet diesen für ältere Rechner (z.B. Windows XP) hier, habt hier einen neueren Rechner (z.B. 64bit Rechner unter Windows 10), dann wählt diesen hier. Ein Dank geht hier an den Ritter Strampel, ohne diesen wäre diese “Kleinigkeit” an Unterschied gar nicht aufgefallen. Wenn also einer der beiden nicht funktioniert bei euch, dann wählt den anderen. In der Regel funktioniert es dann. Ansonsten den Ritter Ass-Cura-T(h)or kontaktieren (ja, den schon wieder…), der kann meistens helfen (und beißt nicht – wird behauptet).

Und so ist erstmal geplant,

am 13.01. und am 27.01.163 in die Äther-Burg

zu entschweben und aus der aktuellen Lage das bestmögliche zu machen. Die Vorburg öffnet gegen Glock 7 in der Abendstunde, das Äther-Spiel beginnt dann etwa 30 Glöckchen später. Seit ruhig etwas früher da, da können dann eventuelle technische Schwierigkeiten schon ausgeräumt werden.

Die Äther-Burg ist natürlich auch digital beschrieben, nämlich als profane Meeting-ID. Diese lautet: 349 620 2955
Tragt diese zuerst ein. Das Kennwort zur Äther-Vorburg ist übrigens die Reychsnummer der Mimegarda multipliziert mit der Reychsnummer der Mutter der Mimegarda.

So, und nun Strom in den Flimmerkasten, Helm auf und ab in die Äther-Burg schreibt

 

 

Stets der Eure

Faksimilie AssCuraT(h)or (209)

Äther-Burg-Vorbereiter zu Lünksel

 

 

 

error: Der Inhalt ist geschützt!